Sponsorenlauf für Norte Potosí im April 2013

Wieder einmal liefen die Kinder der Marienschule gemeinsam mit Kindern des kath. Kindergartens Elsa-Brändström-Straße. 1015,25 € kamen dieses Mal zusammen. Allen Kindern, Sponsoren sowie dem Kindergarten- und Schulteam herzlichen Dank! Das Geld kommt wie immer den Wohnheimen für Indiokinder in Norte Potosí zugute und verhilft den Kindern zum Besuch einer weiterführenden Schule.

 

Sponsorenlauf der Marienschule für Norte Potosí 2011

Am 13. April 2011 fand an der Marienschule ein Sponsorenlauf statt, bei dem die Kinder der Schule 2100,- € für Norte Potosí erliefen. Beteiligt waren auch Kinder des Kindergartens Elsa-Brändström-Straße. Herzlichen Dank allen Kindern, Eltern und dem Schul- und Kindergartenteam für ihr tolles Engagement!

 

Marienschule in Oberhausen schließt Schulpartnerschaft mit der Misión Norte Potosí

Schon seit vielen Jahren ist die Oberhausener Marienschule bei den Fastenläufen für Norte Potosí aktiv beteiligt. Jetzt hat sie sich zu einer offiziellen Schulpartnerschaft mit der Misión Norte Potosí entschlossen. Anlass war der Besuch von Padre Koldo Irribaren im Januar 2010 in Oberhausen, der in feierlichem Rahmen eine Urkunde gemeinsam mit Ludger Büning, dem Schulleiter der Marienschule und Ele Fey vom MEF-Kreis unterzeichnete. Die Solidarität der Schule zeigte sich dann auch in der Überreichung von 200,- Euro an Padre Koldo, die als Erlös aus dem Brezelverkauf beim Martinszug nun den Kindern in den Hogares Internados Campesinos in Norte Potosí zugute kommen. Herzlichen Dank den Kindern und dem Lehrerkollegium der Marienschule und viel Erfolg bei der Schulpartnerschaft, die bereits mit erstem Leben gefüllt ist!

 

Padre Koldo Irribaren zu Besuch in Oberhausen

Vom 7.-11. Januar 2010 besuchte Padre Koldo Irribaren Oberhausen. Koldo arbeitete viele Jahre in San Pedro in Norte Potosí. Nach einer schweren Erkrankung ist er in den letzten Jahren in Cochabamba tätig, wo er in der "Residencia Corazón de Maria" die jungen Studierenden aus Norte Potosí unterstützt und begleitet. Er besuchte Deutschland zum ersten Mal. Neben zahlreichen Gesprächen, in deren Mittelpunkt immer wieder die Entwicklung in Norte Potosí stand, besuchte Koldo u.a. die Marienschule in Oberhausen, die mit einer Urkunde eine Schulpartnerschaft mit der Misión Norte Potosí besiegelte (Bericht in der NRZ und im Wochen-Anzeiger) sowie die Gemeinschaftsgrundschule Klosterstraße in Duisburg (Bericht in der RP). Eine Führung durch das verschneite Köln stand ebenso auf dem Programm wie die Mitfeier des Gottesdienstes bei der Einweihung der neuen Tagungskirche Hl. Geist in Oberhausen sowie der Besuch des ökumenischen Kirchenzentrums im CentrO und im Gasometer. Das Besuchsprogramm findet man hier und Fotos vom Besuch hier. Durch Koldos herzliche und unkomplizierte Art sowie seine Offenheit und sein Interesse waren die unterschiedlichen Sprachen, in denen kommuniziert wurde, kein Hindernis. Und so war dieser Besuch ein gelungener Auftakt zum 20-jährigen Bestehen unserer Partnerschaft in diesem Jahr 2010.